Laelianus

Laelianus

269 n. Chr.

 

Ausstellung im Bode-Museum
Raum 242, BM-036/19 Usurpatoren und Gegenkaiser

Vorderseite

IMP C LAELIANVS P F AVG. Drapierte Panzerbüste des Laelianus mit Lorbeerkranz in der Brustansicht nach r.

Rückseite

TEMPORVM FELICITAS. Hispania liegt nach r. gelagert. Sie hält in ihrer r. Hand einen Zweig, unter ihrem aufgestütztem l. Arm ein Kaninchen.

Dargestellte/r

Laelianus

viaf nomisma wikipedia

Münzstand

Antike Herrscherprägung

Münzherr

Laelianus

viaf nomisma wikipedia

Datierung

269 n. Chr.
Römische Kaiserzeit

Nominal

Aureus

Info

Material

Gold

Herstellung

geprägt

Gewicht

6,69 g

Durchmesser

22 mm

Stempelstg.

1 Uhr

Münzstätte

Mainz?

InfoInfo

Region

Germania

Land

Deutschland

Info

Literatur

B. Schulte, Die Goldprägung der gallischen Kaiser von Postumus bis Tetricus (1983) 127 Nr. 3 b (Herbst 268 n. Chr.); H. H. Gilljam, Antoniani und Aurei des Ulpius Cornelius Laelianus (1982) 38 Nr. 10 Taf. M (dieses Stück, 269 n. Chr.); RIC V-2 Nr. 1 Taf. 14, 2 (Mainz); G. Elmer, Die Münzprägung der Gallischen Kaiser in Köln, Trier und Mailand, Bonner Jahrbücher 146, 1941, 58 Nr. 623.

Webportale

http://numismatics.org/ocre/id/ric.5.lae.1

Sachbegriff

Münze

Abteilung

Antike, Römische Kaiserzeit

Accession

1889/158

Veräußerer

Firma Rollin & Feuardent

Info dnb viaf

Vorbesitzer

Vicomte Gustave de Ponton d'Amécourt

Info dnb viaf

Objektnummer

18201406

Permalink

http://ikmk.smb.museum/object?id=18201406

LIDO-XML