Postumus

Postumus

260 n. Chr.

 

Münzkabinett, Tresor

Vorderseite

IMP C POS[T]VMVS P F AVG. Drapierte Panzerbüste des Postumus mit Lorbeerkranz in der Brustansicht nach r.

Rückseite

AD-LOCVT-IO AVG. Kaiser mit Speer in der l. Hand und erhobenem r. Arm auf Tribunal (suggestum) l. in der Ansprache vor vier Soldaten mit zwei Feldzeichen. Hinter Postumus Hercules mit Löwenfell, in der l. Hand eine Keule (?), bekränzt den Kaiser mit der r. Hand.

Dargestellte/r

Postumus

dnb viaf nomisma wikipedia

Münzstand

Antike Herrscherprägung

Münzherr

Postumus

dnb viaf nomisma wikipedia

Datierung

260 n. Chr.
Römische Kaiserzeit

Nominal

Aureus

Info

Material

Gold

Herstellung

geprägt

Gewicht

5,36 g

Durchmesser

21 mm

Stempelstg.

12 Uhr

Münzstätte

Köln?

InfoInfo

Trier?

InfoInfo

Region

Germania

,

Belgica

Land

Deutschland

Info,

Deutschland

Info

Literatur

S. Sondermann, Neue Aurei, Quinare und Abschläge der gallischen Kaiser von Postumus bis Tetricus (2010) 24 Nr. 1,4 mit Abb. (dieses Stück, datiert Sommer 260); ders., Der Schatzfund von Allègre (Haute-Loire). Neue Aurei der gallischen Kaiser, NNB 2012, 100-102 Abb. 2 (dieses Stück, Vs. stempelgleich mit Nr. 2 des Schatzfundes); J. Mairat, The Coinage of the Gallic Empire (2014) Nr. 26,1 (dieses Stück, Trier, issue 3, Anfang 261 n. Chr.).

Sachbegriff

Münze

Abteilung

Antike, Römische Kaiserzeit

Accession

1979/45

Veräußerer

Staatlicher Kunsthandel der DDR

dnb viaf

Objektnummer

18215937

Permalink

http://ikmk.smb.museum/object?id=18215937

LIDO-XML

Patenschaften

S. Sondermann