Kaunos

Kaunos

ca. 450-410 v. Chr.

 

Ausstellungen im Alten Museum
AM-002/75b Die klassische Zeit

Vorderseite

Iris im Knielauf nach l., den Kopf nach r. gewendet. Sie trägt einen faltenreichen, gegürteten Chiton, die Flügel sind wie die Arme an beiden Seiten des Körpers ausgestreckt, in den Händen Heroldstab (kerykeion) und Kranz.

Rückseite

Ein dreieckiges Objekt (Kultstein?) mit zwei Schlaufen an der Spitze wird von jeweils einem vogelartigen Wesen flankiert. Im l. F. ein Δ (auf der Spitze stehend). Das Ganze in vertieftem quadratum incusum.

Münzstand

Stadt

Datierung

ca. 450-410 v. Chr.
Klassik

Nominal

Stater

Info

Material

Silber

Herstellung

geprägt

Gewicht

11,55 g

Durchmesser

20-23 mm

Stempelstg.

12 Uhr

Münzstätte

Kaunos

InfoInfo

Region

Karien

Info

Land

Türkei

Info

Literatur

J. N. Svoronos, Sternbilder als Münztypen, ZfN 16, 1888, 219 Taf. 10, 5 (dieses Stück, Mallos in Kilikien zugewiesen); K. Regling, Die antike Münze als Kunstwerk (1924) Nr. 272 Taf. 12 (dieses Stück); C. M. Kraay - M. Hirmer, Greek Coins (1966) 360 Nr. 637 Taf. 187 (dieses Stück, unbestimmt karisch, 450-430 v. Chr.); Schultz (1997) Nr. 102 (dieses Stück, unbestimmte Münzstätte in Karien, 450-430 v. Chr.); K. Konuk, The Early Coinage of Kaunos, in: R. Ashton - S. Hurter (Hrsg.), Studies in Greek Numismatics in Memory of M. J. Price (1998) 208 Nr. 95 a Taf. 49 (dieses Stück, 430-410 v. Chr., Kaunos zugewiesen). Vgl. zum karischen Buchstaben: M. Meier-Brügger, Zu den Münzlegenden von Karien, Kadmos 37, 1998, 42-46.

Sachbegriff

Münze

Abteilung

Antike, Griechen, Archaik und Klassik

Accession

1873/337

Veräußerer

Paulos Ioannes Lambros

Info dnb viaf

Objektnummer

18216583

Permalink

http://ikmk.smb.museum/object?id=18216583

LIDO-XML