Köln: Dietrich von Moers

Köln: Dietrich von Moers

1419

 

Münzkabinett, Tresor

Vorderseite

THEODIC AR-EPI COLON. [Theodericus Archiepiscopus Coloniensis]. Stehender Heiliger Petrus mit Schlüssel und Buch. Zwischen den Füßen das Moerser Wappen.

Rückseite

MON - NOV - RIL-ENS. [Moneta Nova Rielensis]. Mit dem Moerser Wappen belegter Kölner Stiftsschild in einem Spitzvierpass. In dessen Spitzen die Wappen von Trier (oben), Bayern (für Pfalz, links) und Jülich (rechts) sowie Rosette (unten).

Münzstand

Erzbistum

Münzherr

Dietrich von Moers (1414-1463), Erzbischof von Köln

dnb viaf wikipedia

Datierung

1419
Spätmittelalter

Nominal

Goldgulden

Material

Gold

Herstellung

geprägt

Gewicht

3,34 g

Durchmesser

22 mm

Stempelstg.

6 Uhr

Münzstätte

Riehl (Köln)

InfoInfo

Region

Rheinland

Land

Deutschland

Info

Literatur

A. Noss, Die Münzen der Erzbischöfe von Cöln 1306-1547 (1913) Nr. 291; G. Felke, Die Goldprägungen der Rheinischen Kurfürsten 1346-1478 (1989) Nr. 962.

Sachbegriff

Münze

Abteilung

Mittelalter, Spätmittelalter

Accession

1859/387-11 (MA Inv.)

Veräußerer

Pfarrer Deutz

Info

Objektnummer

18253442

Permalink

http://ikmk.smb.museum/object?id=18253442

Fundort

Deutschland, Wissen Info

LIDO-XML