Stargard: Stadt oder Mecklenburg-Stargard: Herzogtum

Stargard: Stadt oder Mecklenburg-Stargard: Herzogtum

ca. 1425-1450

 

Münzkabinett, Tresor

Vorderseite

NONETA [STA]RGARDE. [das erste N retrogad, das zweite N unzial]. Greif nach links.

Rückseite

[DEVS] IN NONINE TVO. [Umschrift rückläufig, in nomine das erst und dritte N unzial, das zweite N retrograd]. Kreuz, im zweiten und vierten Winkel ein fünfstrahliger Stern.

Münzstand

Herzogtum, Stadt

Datierung

ca. 1425-1450
Spätmittelalter

Nominal

Witten

Material

Silber

Herstellung

geprägt

Gewicht

0,84 g

Durchmesser

16 mm

Stempelstg.

5 Uhr

Münzstätte

Stargard (Stargard Szczeciński)?

Info

Stargard?

Info

Region

Pommern

,

Mecklenburg

Land

Polen

Info,

Deutschland

Info

Literatur

H. Dannenberg, Münzgeschichte Pommerns im Mittelalter (1893) Nr. 242 (Zuweisung nach Stargard in Pommern); B. Kluge, Die Wittenprägung in Mecklenburg/Pommern und ihr Anteil am Geldverkehr des Ostseeraums im 14. und 15. Jahrhundert, Nordisk Numismatisk Arsskrift 1981, 90-106. 96-97 (Zuweisung nach Mecklenburg-Stargard); M. Kunzel, Die werlesch-mecklenburgische Wittenprägung im 14. und 15. Jahrhundert, Berliner Numismatische Forschungen 2, 1988, 46 Nr. 37 b (Zuweisung nach Mecklenburg-Stargard).

Sachbegriff

Münze

Abteilung

Mittelalter, Spätmittelalter

Accession

1875/262

Veräußerer

Adolf Scheel

Info

Objektnummer

18257556

Permalink

http://ikmk.smb.museum/object?id=18257556

Fundort

Polen, Arnswalde (Choszczno) Info

LIDO-XML

Patenschaften

Neubrandenburger Münzverein e.V.