Augustus

Münzstand: Antike Herrscherprägung, Münzherr: Gaius Iulius Caesar (Octavianus), seit 27 v. Chr. Augustus
Nominal: Aureus
Datierung: um 19 v. Chr.
Münzstätte: Colonia Patricia (Cordoba)?

Vorderseite: CAESAR - AVGVSTVS. Kopf des Augustus nach r.
Rückseite: OB / CIVIS / SERVTOS. [Sic!]. Eichenkranz, darin Schriftfeld in drei Zeilen.

Münzkabinett der Staatlichen Museen zu Berlin
Accession Alter Bestand (vor 1839) Zugang ungeklärt

Gold, Aureus, 7,78 g, 18 mm, 7 h

Dargestellte/r:
Gaius Iulius Caesar (Octavianus), seit 27 v. Chr. Augustus

Literatur: B. Weisser, Die Münzprägung unter Kaiser Augustus - Einblicke in eine Umbruchszeit zwischen später Republik und früher Kaiserzeit, in: G. Köster - M. Puhle (Hrsg.), Otto der Große und das Römische Reich. Kaisertum von der Antike zum Mittelalter (2012) 90 Nr. 20 (diese Münze); RIC I² Anm. zu Nr. 76 a; BMCRE I S. 66 *; F. Gnecchi, Appunti di Numismatica Romana, RIN 9, 1896, 153 ff. 155 Nr. 2. Vgl. RIC I² Nr. 76 a (dort Rs. SERVATOS).

Fotograf Vorderseite: Lutz-Jürgen Lübke (Lübke und Wiedemann)
Fotograf Rückseite: Lutz-Jürgen Lübke (Lübke und Wiedemann)

Zitierweise für dieses Objekt: Münzkabinett der Staatlichen Museen zu Berlin, 18206798

letzte Änderung: 28.11.2017