Haag: Grafschaft

Münzstand: Grafschaft, Münzherr: Ladislaus, Graf von Haag
Nominal: 1 1/4 Taler
Datierung: 1545

Vorderseite: MONE - NOVA - LADISL - COMITS - IN - HAG. [auf dem um den Kranz gewundenen Band]. Geharnischter Reiter mit Federhut, Schwert und Haager Wappenschild nach links, umgeben von einem Kranz, der mit Schriftband umwoben ist. Zwischen den Beinen des Pferdes Jahreszahl 15-45 und gekrönte Initiale LS. Auf der Decke des Pferdes C L - E D I.
Rückseite: AVG - CAR - V - ROM - IMP - SE. [auf dem um den Kranz gewundenen Band]. Bekrönter Reichsadler umgeben von Kranz, der mit Schriftband umwoben ist.

Silber, 35,10 g, 43,5 mm

Münzkabinett der Staatlichen Museen zu Berlin
Accession Ohne Nummer Zugang ungeklärt

Literatur: R. Münch, Münzen & Medaillen des Haager Landes (1997) 8 f.; J. V. Kull, Die Münzen des Grafen Ladislaus von Haag (Oberbayern), MBNG 15, 1896, 35 f. Nr. 1 (dieses Stück).

Das Wappen der Grafschaft Haag ist der sogenannte Haager Schimmel auf rotem Grund (Gurren von Haag). Der Wahlspruch des Haager Grafen 'Cum Labore Et Deo Iuvante' (Mit Arbeit und Gottes Hilfe) befindet sich in abgekürzter Form (C L E D I) auf der Pferdedecke. Die Haager Taler von 1545 sind von äußerster Seltenheit.

Fotograf Vorderseite: Reinhard Saczewski
Fotograf Rückseite: Reinhard Saczewski

Münzpatenschaft: Ulrich Herzog

Zitierweise für dieses Objekt: Münzkabinett der Staatlichen Museen zu Berlin, 18219371

letzte Änderung: 28.11.2017