Götze, Martin: Leutnant Oswald Boelcke, 1915

Vorderseite: LEUTNANT BOELCKE. Brustbild von Leutnant Oswald Boelcke in Uniform nach rechts.

Blei, 206,00 g, 115 mm
Datierung: 1915

Münzkabinett der Staatlichen Museen zu Berlin
Accession 1923/349 Schenkung

Medailleur/in:
Martin Götze
Dargestellte/r:
Hauptmann Oswald Boelcke
Vorbesitzer:
Julius Menadier

Literatur: W. Steguweit, Das Münzkabinett der Königlichen Museen zu Berlin und die Förderung der Medaillenkunst. Künstlerbriefe und Medaillenedition zum Ersten Weltkrieg. Das Kabinett 5 (1998) Nr. 36 (dieses Stück, Vs.).

Einseitiges Gussmodell der Medaillenvorderseite, keine Randpunze (Edition DS 63). - Oswald Boelcke (1891-1916) war einer der bekanntesten deutschen Jagdflieger und Taktiker (Dicta Boelcke) im Ersten Weltkrieg. Am 28. Oktober 1916 stürzte er in einem Luftkampf nach einer Kollision seines Flugzeuges mit dem seines Fliegerkameraden Erwin Böhme tödlich ab.

Fotograf Vorderseite: Lutz-Jürgen Lübke (Lübke und Wiedemann)

Münzpatenschaft: Gitta-Kastner-Forschungsstiftung

Zitierweise für dieses Objekt: Münzkabinett der Staatlichen Museen zu Berlin, 18236306

letzte Änderung: 28.11.2017