Syrakus

Münzstand: Stadt
Nominal: 100 Litren
Datierung: ca. 406-380 v. Chr.
Münzstätte: Syrakus

Vorderseite: [ΣΥΡΑ]ΚΟΣΙΩΝ - ΕΥΑ. [EYA: Signatur des Euainetos]. Kopf der Arethusa mit sternengeschmücktem Haartuch, Ohrring und Halskette nach l.
Rückseite: Herakles, als bartloser Jüngling wiedergegeben, im Kampf mit dem nemeischen Löwen auf felsigem Grund.

Münzkabinett der Staatlichen Museen zu Berlin
Accession 1873 Fox Zugangsart Kauf

Gold, 100 Litren, 5,78 g, 14 mm, 9 h

Vorbesitzer:
General Charles Richard Fox
Stempelschneider:
Euainetos
Veräußerer (an Vorbesitzer):
Firma C. Rollin

Literatur: J. Liegle, Euainetos. Eine Werkfolge nach Originalen des Staatlichen Münzkabinetts zu Berlin. 101 Winckelmannprogramm (1941) 32 ff. Taf. 7-8 (dieses Stück); Friedländer - von Sallet Nr. 605; D. Bérend in: La monetazione dell’età dionigiana. 8. Kongress des Internationalen Zentrums für numismatische Studien 1983 (1993) 118 Nr. 11,6 (dieses Stück). - Zur Datierung: Chr. Boehringer ebd. 78 f.; ders. in: O. Mørkholm - N. M. Waggoner (Hrsg.), Greek Numismatics and archaeology. Festschrift M. Thompson (1979) 9 ff. 15 ff.

Fotograf Vorderseite: Lutz-Jürgen Lübke (Lübke und Wiedemann)
Fotograf Rückseite: Lutz-Jürgen Lübke (Lübke und Wiedemann)

Zitierweise für dieses Objekt: Münzkabinett der Staatlichen Museen zu Berlin, 18200115

letzte Änderung: 25.03.2019