Syrakus

Münzstand: Stadt
Nominal: Dekadrachme
Datierung: ca. 400-370 v. Chr.
Münzstätte: Syrakus

Vorderseite: [AΘΛΑ]. Wagenfahrer in einem Viergespann (quadriga) nach l., oben nach r. eine diesen bekränzende Nike, im Abschnitt Waffen und Ausrüstung.
Rückseite: [ΣYPAKOΣIΩN]. Kopf der Arethusa nach l., umgeben von vier Delphinen. Unten EYAINE (Signatur des Euainetos).

Münzkabinett der Staatlichen Museen zu Berlin
Accession 1873 Gansauge Zugangsart Kauf

Silber, Dekadrachme, 42,61 g, 36 mm, 10 h

Stempelschneider:
Euainetos
Vorbesitzer:
Generalleutnant Hermann von Gansauge - 1871

Literatur: A. Gallatin, Syracus dekadrachms of the Euainetos type (1930) 20 C 10 Nr. 1 Taf. 2 C 10 (dieses Stück). - Zur Datierung Chr. Boehringer in: O. Mørkholm - N. M. Waggoner (Hrsg.), Greek Numismatics and archaeology. Festschrift M. Thompson (1979) 9 ff.; ders. in: La monetazione dell’età dionigiana. 8. Kongress des Internationalen Zentrums für numismatische Studien 1983 (1993) 79 f. 13 f.

Fotograf Vorderseite: Lutz-Jürgen Lübke (Lübke und Wiedemann)
Fotograf Rückseite: Lutz-Jürgen Lübke (Lübke und Wiedemann)

Zitierweise für dieses Objekt: Münzkabinett der Staatlichen Museen zu Berlin, 18200120

letzte Änderung: 28.11.2017