Seleukiden: Seleukos I.

Münzstand: Antike Herrscherprägung, Münzherr: Seleukos I. Nikator
Nominal: Doppeldareike
Datierung: ca. 300-298 v. Chr.
Münzstätte: Ekbatana

Vorderseite: Kopf des Alexander III. mit Elephantenhaube nach r.
Rückseite: Nike steht in der Vorderansicht, Kopf nach l., und bekränzt mit ihrer r. Hand einen gehörnten Pferdekopf. In ihrer l. Hand eine Schiffsstandarte (stylis), im l. F. unten ΔI. Doppelschlag.

Münzkabinett der Staatlichen Museen zu Berlin
Accession 1883/68 Zugangsart Kauf

Gold, Doppeldareike, 16,60 g, 21 mm, 9 h

Dargestellte/r:
Alexandros III. von Makedonien
Veräusserer (an Museum):
Firma Rollin & Feuardent

Literatur: J. Friedländer, ZfN 12, 1884, 3 Taf. 7,1 (dieses Stück); E. T. Newell, The coinage of the Eastern Seleucid Mints. ANS Numismatic Studies 1 (Nachdruck mit Nachträgen 1978) Nr. 460 β (dieses Stück, Ekbatana, ca. 303-293 v. Chr.); Seleucid Coins I Nr. 219.

Webportale:
http://numismatics.org/sco/id/sc.1.219

Fotograf Vorderseite: Lutz-Jürgen Lübke (Lübke und Wiedemann)
Fotograf Rückseite: Lutz-Jürgen Lübke (Lübke und Wiedemann)

Münzpatenschaft: Anonymus

Zitierweise für dieses Objekt: Münzkabinett der Staatlichen Museen zu Berlin, 18200205

letzte Änderung: 28.11.2017