Constantinus I.

Class/status: Ancient Ruler's issue, Authority: Constantinus I.
Denomination: Nummus
Date: 327 n. Chr.
Mint: Konstantinopolis

Obverse: CONSTANTI-NVS MAX AVG. [Constantinus Maximus Augustus]. Kopf des Constantinus I. mit Lorbeerkranz nach r.
Reverse: SPES - PVBLIC // CONS. [Spes Publica]. Ein Feldzeichen (labarum) auf eine Schlange am Boden gesteckt, auf dem rechteckigen Feldzeichentuch drei Punkte. Die Stange ist oben gekrönt von einem Christogramm. Im l. F. A.

Münzkabinett der Staatlichen Museen zu Berlin
Accession 1932/234 Zugangsart Tausch

Bronze, Nummus, 3,17 g, 19 mm, 6 h

Dargestellte/r:
Constantinus I.
Previous owners:
Prof. Hans Lietzmann - 1932

Publications: RIC VII Nr. 19.

Web Portals:
http://numismatics.org/ocre/id/ric.7.cnp.19

Die Rs. zeigt mit dem ein christliches Symbol tragenden Feldzeichen über der Schlange einen deutlichen Hinweis auf die religiösen Präferenzen des Kaisers. Die Schlange, welche für die chtonischen, unterirdischen Mächte steht, und in der Antike durchaus positiv verstanden wurde (vgl. etwa den Heilgott Aeskulap), erscheint hier als Symbol für Unterlegendes und Überholtes.

Photographer Obverse: Lutz-Jürgen Lübke (Lübke und Wiedemann)
Photographer Reverse: Lutz-Jürgen Lübke (Lübke und Wiedemann)

Recommended Quotation: Münzkabinett der Staatlichen Museen zu Berlin, 18200300

Latest Revision: 25.03.2019