Valentinianus III.

Münzstand: Antike Herrscherprägung
Nominal: Solidus
Datierung: 426-ca. 430 n. Chr.
Münzstätte: Ravenna

Vorderseite: D N PLA VALENTI-NIANVS P F AVG. Drapierte Panzerbüste des Valentinianus III. mit Diadem in der Brustansicht nach r.
Rückseite: VICTORI-A AVGGG // COMOB. Der Kaiser steht in Rüstung in der Frontalansicht, in seiner r. Hand ein Langkreuz, in seiner l. Hand eine ihn bekränzende Victoria auf Globus. Der r. Fuß ist auf eine menschenköpfige Schlange aufgestellt. Im l. F. R, im r. F. V.

Münzkabinett der Staatlichen Museen zu Berlin
Accession 1822 Klein Tromp 70-76 Zugangsart Kauf Fundort: Polen, Klein Tromp (Trabki Małe)

Gold, Solidus, 4,37 g, 22 mm, 6 h

Dargestellte/r:
Valentinianus III.
Münzherr:
Valentinianus III.

Literatur: RIC X Nr. 2011; K. Dahmen, Der Schatzfund von Klein Tromp in Ostpreußen (heute Trąbki Małe, Polen) Fundbeschreibung und -geschichte, Jahrbuch der Berliner Museen 2014, 75-90 (dieses Stück).

Webportale:
http://chre.ashmus.ox.ac.uk/hoard/4558
http://numismatics.org/ocre/id/ric.10.valt_iii_w.2011

Fotograf Vorderseite: Lutz-Jürgen Lübke (Lübke und Wiedemann)
Fotograf Rückseite: Lutz-Jürgen Lübke (Lübke und Wiedemann)

Zitierweise für dieses Objekt: Münzkabinett der Staatlichen Museen zu Berlin, 18200420

letzte Änderung: 25.03.2019