Avitus

Class/status: Ancient Ruler's issue
Denomination: Tremissis
Date: 455-456 n. Chr.

Obverse: D N AVITVS - PERP F AV. Drapierte Panzerbüste des Avitus mit Diadem in der Brustansicht nach r.
Reverse: [C]OMOB. Lateinisches Kreuz umgeben von einem Kranz.

Münzkabinett der Staatlichen Museen zu Berlin
Accession 1873 Gansauge Zugangsart Kauf

Gold, Tremissis, 1,48 g, 14 mm, 11 h

Vorbesitzer:
Generalleutnant Hermann von Gansauge
Dargestellte/r:
Avitus
Münzherr:
Avitus

Publications: RIC X Nr. 2407.

Web Portals:
http://numismatics.org/ocre/id/ric.10.av_w.2407

Eparchius Avitus (reg. 9.7.455–17.10.456 n. Chr.) stammte aus Gallien und wurde dort Beamter unter Honorius und Valentinianus III. eingesetzt. Zum Magister Militum wurde er von Petronius Maximus berufen. Nach dessen Tod wurde Avitus vom gallischen Adel und dem westgotischen König zum Kaiser erhoben. Er wurde von Maiorianus und Ricimer im Namen des Marcianus gestürzt.

Photographer Obverse: Lutz-Jürgen Lübke (Lübke und Wiedemann)
Photographer Reverse: Lutz-Jürgen Lübke (Lübke und Wiedemann)

Recommended Quotation: Münzkabinett der Staatlichen Museen zu Berlin, 18200550

Latest Revision: 04.05.2021