Röm. Republik: Aes Signatum

Class/status: City
Denomination: Aes Signatum
Date: 280-242 v. Chr.
Mint: Rom

Obverse: Fukes Sestines. [in umbrischer Schrift]. Stier nach r. Darüber die nachträglich eingravierte umbrische Aufschrift.
Reverse: Stier nach l.

Münzkabinett der Staatlichen Museen zu Berlin
Accession 1940 Haeberlin Zugangsart Kauf Find place: Italien, Citta di Castello

Bronze, Aes Signatum, 1624,00 g, 173-92 mm

Vorbesitzer:
Dr. Ernst Justus Haeberlin

Publications: E. J. Haeberlin, Aes Grave. Das Schwergeld Roms und Mittelitaliens (1910) 143 Nr. 2 Taf. 93,1 (dieses Exemplar); Crawford Nr. 5,1.

Web Portals:
http://numismatics.org/crro/id/rrc-5.1

Gewicht 1624 Gramm, Dicke 13 mm. - Die umbrische Aufschrift ist hier mit lateinischen Buchstaben wiedergegeben. - Laut Haeberlin (1910) 141 wurden die Stierbarren zum Gedenken an die Unterwerfung Samniums herausgegeben.

Photographer Obverse: Dirk Sonnenwald
Photographer Reverse: Dirk Sonnenwald

Godparenthood: Heinrich Ihl

Recommended Quotation: Münzkabinett der Staatlichen Museen zu Berlin, 18201103

Latest Revision: 25.03.2019