Röm. Republik: Sex. Pompeius

Class/status: City
Denomination: Denar (ANT)
Date: 137 v. Chr.
Mint: Rom

Obverse: Kopf der Roma mit Greifenhelm nach r., dahinter Krug, davor X.
Reverse: FOSTLVS - SEX POM // ROMA. Die römische Wölfin nach r., die Zwillinge Romulus und Remus säugend, dahinter Ficus Ruminalis (Feigenbaum), darauf drei Vögel, l. der Hirte Faustulus.

Münzkabinett der Staatlichen Museen zu Berlin
Accession 1873 Gansauge Zugangsart Kauf

Silber, Denar (ANT), 4,05 g, 18 mm, 7 h

Vorbesitzer:
Generalleutnant Hermann von Gansauge
Münzmeister (MM Ant):
Sextus Pompeius

Publications: Crawford Nr. 235,1 a.

Web Portals:
http://numismatics.org/crro/id/rrc-235.1a

Nach Crawford 267 ist der Münzmeister wahrscheinlich Sextus Pompeius (möglicherweise Praetor des Jahres 119 v. Chr.) und Vater von Cn. Pompeius Strabo. - Die Darstellung bezieht sich auf die Auffindung von Remus und Romulus durch den Hirten Faustulus. Der für den Gründungsmythos ebenfalls bedeutsame Feigenbaum (Ficus Ruminalis) befand sich auf dem Forum.

Photographer Obverse: Dirk Sonnenwald
Photographer Reverse: Dirk Sonnenwald

Recommended Quotation: Münzkabinett der Staatlichen Museen zu Berlin, 18201342

Latest Revision: 25.03.2019