Röm. Republik: L. Caesius

Münzstand: Stadt
Nominal: Denar (ANT)
Datierung: 112-111 v. Chr.
Münzstätte: Rom

Vorderseite: AP. [Ligiert]. Büste des Apollo mit Reif in der Rückenansicht nach l. Er hält in seiner r. Hand ein Blitzbündel.
Rückseite: AL - PRE // L CAESI. [AL, PRE, AE ligiert]. Die Lares Praestites nebeneinander sitzend, die Köpfe einander zugewandt, zwischen ihnen ein Hund. Oben Büste des Vulcanus nach l., dahinter eine Zange.

Münzkabinett der Staatlichen Museen zu Berlin
Accession Alter Bestand (vor 1700) Zugangsart Zugang ungeklärt

Silber, Denar (ANT), 3,55 g, 20 mm, 3 h

Münzmeister (MM Ant):
Lucius Caesius

Literatur: Beger, Thes. Br. II 543; Crawford Nr. 298,1.

Webportale:
http://numismatics.org/crro/id/rrc-298.1

Crawford 312: Die Legende auf der Vs. ist wohl eher als AP(ollo), denn als R(om)A oder A(rgento) P(ublico) zu lesen. Das Blitzbündel weist auf eine Assimilation Apolls an Iupiter hin. Die Lares Praestites auf der Rs. entsprechen der Beschreibung bei Ovid, Fasti 5, 137-138, so dass die Legende dort entsprechend aufzulösen ist. Die inhaltliche Bedeutung der Vulkanbüste ist nicht bekannt.

Fotograf Vorderseite: Dirk Sonnenwald
Fotograf Rückseite: Dirk Sonnenwald

Zitierweise für dieses Objekt: Münzkabinett der Staatlichen Museen zu Berlin, 18201484

letzte Änderung: 25.03.2019