Röm. Republik: L. Cornelius Sulla und L. Manlius

Class/status: Imperatorial issue
Denomination: Aureus
Date: 82 v. Chr.

Obverse: L MANLI - PROQ. Kopf der Roma mit Helm nach r.
Reverse: L SVLLA IMP. Sulla als Triumphator in einem Viergespann (quadriga) nach r., in seiner l. Hand die Zügel haltend, in der r. einen Merkurstab (caduceus). Er wird von einer ihm entgegenfliegenden Victoria bekränzt.

Münzkabinett der Staatlichen Museen zu Berlin
Accession 1866/28765 Zugangsart Kauf

Gold, Aureus, 10,42 g, 20 mm, 4 h

Imperator (Röm. Republik):
Lucius Cornelius Sulla Felix
Proquaestor:
Lucius Manlius

Publications: Crawford Nr. 367,4.

Web Portals:
http://numismatics.org/crro/id/rrc-367.4

Die Münze wurde noch auf dem Feldzug Sullas auf Rom von dem Proquaestor L. Manlius Torquatus (später Konsul im Jahre 65 v. Chr.) für den Feldherrn Sulla 82 v. Chr. geprägt (Crawford 386). - Dieser Aureus gehört mit zu den frühesten römischen Goldmünzen des 1. Jhs. v. Chr. (vgl. den Typ Crawford Nr. 359,1 vom Jahre 84/83 v. Chr.).

Photographer Obverse: Reinhard Saczewski
Photographer Reverse: Reinhard Saczewski

Recommended Quotation: Münzkabinett der Staatlichen Museen zu Berlin, 18201551

Latest Revision: 25.03.2019