Röm. Republik: P. Accoleius Lariscolus

Class/status: City
Denomination: Denar (ANT)
Date: 43 v. Chr.
Mint: Rom

Obverse: P ACCOLEIVS - LARISCOLVS. Drapierte Büste der Diana Nemorensis nach r.
Reverse: Drei Göttinnen (Diana, Hekate, Selene) stehen in der Vorderansicht, die Unterarme erhoben. Die Göttin r. mit einer Blüte in der l. Hand. Im Hintergrund der Tempelbezirk mit fünf Zypressen.

Münzkabinett der Staatlichen Museen zu Berlin
Accession 1882 Sandes Zugangsart Kauf

Silber, Denar (ANT), 3,76 g, 18 mm, 1 h

Vorbesitzer:
Captain Charles Sandes
Münzmeister (MM Ant):
Publius Accoleius Lariscolus
Veräusserer (an Museum):
Jean-Henri Hoffmann

Publications: Crawford Nr. 486,1 (datiert 43 v. Chr.); B. Woytek, Arma et Nummi. Forschungen zur römischen Finanzgeschichte und Münzprägung der Jahre 49 bis 42 v. Chr. (2003) 445-448. 558 (41 v. Chr.).

Web Portals:
http://numismatics.org/crro/id/rrc-486.1

Der im übrigen unbekannte Münzmeister spielt mit seinem Münztyp auf seine Herkunft aus Aricinum an. Die Beziehung zwischen der Diana Nemorensis auf der Vorderseite zu der Diana auf dem Aventin ist ungeklärt.

Photographer Obverse: Dirk Sonnenwald
Photographer Reverse: Dirk Sonnenwald

Recommended Quotation: Münzkabinett der Staatlichen Museen zu Berlin, 18202033

Latest Revision: 04.12.2020