Augustus

Münzstand: Antike Herrscherprägung
Nominal: Denar (ANT)
Datierung: um 19 v. Chr.
Münzstätte: Rom

Vorderseite: CAESAR - AVGVSTVS. Kopf des Augustus nach r. Punktkreis.
Rückseite: L AQVILLIVS FLORVS III VIR // SICIL. Krieger mit Schild in der Vorderansicht, eine am Boden liegende weibliche Gestalt (Sicilia) aufrichtend. Punktkreis.

Münzkabinett der Staatlichen Museen zu Berlin
Accession 1912/130 Zugangsart Kauf

Silber, Denar (ANT), 3,91 g, 18 mm, 2 h

Vorbesitzer:
Graf Iwan Iwanowitsch Tolstoi
Dargestellte/r:
Gaius Iulius Caesar (Octavianus), seit 27 v. Chr. Augustus
Münzherr:
Gaius Iulius Caesar (Octavianus), seit 27 v. Chr. Augustus
Münzmeister (MM Ant):
Lucius Aquillius Florus
Veräusserer (an Museum):
Firma Adolph Hess Nachfolger (Frankfurt/M.)

Literatur: RIC I² Nr. 310 (ca. 19 v. Chr.); BNat I³ Nr. 187-189.

Webportale:
http://numismatics.org/ocre/id/ric.1(2).aug.310

Der Rückseiten-Typ ist eine Wiederaufnahme des Vorbilds der Münze des Manius Aquillius von 71 v. Chr. (Crawford Nr. 401). Dieser bezog sich auf seinen Ahnherrn Mn. Aquillius, der 101 v. Chr. als Proconsul den Sklavenkrieg in Sizilien beendet hatte.

Fotograf Vorderseite: Dirk Sonnenwald
Fotograf Rückseite: Dirk Sonnenwald

Münzpatenschaft: Joachim Frank

Zitierweise für dieses Objekt: Münzkabinett der Staatlichen Museen zu Berlin, 18202473

letzte Änderung: 25.03.2019