Augustus

Münzstand: Antike Herrscherprägung, Münzherr: Gaius Iulius Caesar (Octavianus), seit 27 v. Chr. Augustus
Nominal: As? (halbiert)
Datierung: ca. 10-14 n. Chr.
Münzstätte: Nîmes

Vorderseite: [IMP / DIV]I F [-/ P] - P. Noch erhalten ist der Kopf des Augustus mit Lorbeerkranz nach r.
Rückseite: COL - [NEM]. Hintere Hälfte eines angeketteten Krokodils r. Oben ein Kranz (?). Nicht sichtbar ist der große mittlere Palmzweig, unten zwei weitere Zweige, hier ist einer davon erhalten.

Münzkabinett der Staatlichen Museen zu Berlin
Accession 1910/78 Zugangsart Kauf

Bronze, As? (halbiert), 6,22 g, 25 mm, 12 h

Dargestellte/r:
Gaius Iulius Caesar (Octavianus), seit 27 v. Chr. Augustus
Veräusserer (an Museum):
Firma Jules Florange

Literatur: RPC I Nr. 525,58 (datiert ca. 10-14 n. Chr., Dupondius); RIC I² Nr. 159 (datiert ca. 10-14 n. Chr., As?).

Webportale:
http://numismatics.org/ocre/id/ric.1(2).aug.159
https://rpc.ashmus.ox.ac.uk/coins/1/525/58

Halbierte Münze.

Fotograf Vorderseite: Dirk Sonnenwald
Fotograf Rückseite: Dirk Sonnenwald

Zitierweise für dieses Objekt: Münzkabinett der Staatlichen Museen zu Berlin, 18202606

letzte Änderung: 30.09.2019