Image files are licensed Public Domain Mark 1.0. Münzkabinett der Staatlichen Museen zu Berlin, 18202885. Photographs by Dirk Sonnenwald.

Elektron

Denomination: 1/96 Stater
Date: ca. 600-550 v. Chr.
Country: Turkey
Mint: (Kleinasien)

Obverse: Löwentatze mit vier Erhebungen.

Reverse: Quadratische Punze.

Münzkabinett der Staatlichen Museen zu Berlin
Accession 1931/1202 Zugangsart Kauf

Elektron, 1/96 Stater, 0,15 g, 4 mm

previous Owner:
Theodor Macridy Bey

Publications: St. Karwiese, Die Münzprägung von Ephesos I (1995) 134-135; U. Wartenberg, SNR 76, 1997, 264 f.

S. Karwiese stellte Stempelverbindungen zwischen diesem Typ und den lydischen Prägungen fest und erwies diese damit als Unternominale der lydischen Währung. Seine Zuweisung dieser Münze an eine eigene Münzstätte des ephesischen Tyrannen Meles, einem Schwiegersohn des Alyattes, aufgrund des häufigen Vorkommens im Artemisionhort ist als zu kompliziertes Konstrukt jedoch abzulehnen.

Photographer Obverse: Dirk Sonnenwald
Photographer Reverse: Dirk Sonnenwald

Recommended Quotation: Münzkabinett der Staatlichen Museen zu Berlin, 18202885

Latest Revision: 04.10.2022

Texts and descriptions of this catalogue are licensed CC BY-SA 4.0.