Lysimachos

Münzstand: Antike Herrscherprägung
Nominal: Tetradrachme
Datierung: ca. 297-281 v. Chr.
Münzstätte: Kios

Vorderseite: Kopf Alexanders des Großen mit Ammonshorn und Diadem nach r.
Rückseite: BAΣIΛΕΩΣ / ΛYΣIMAXOY. Nach l. sitzende Athena Nikephoros in Rüstung mit Schild und Speer. Im l. F. außen und innen je ein Monogramm, unter dem Stuhl (diphros) eine Keule, im Abschnitt eine Kornähre.

Münzkabinett der Staatlichen Museen zu Berlin
Accession 1900 Imhoof-Blumer Zugangsart Kauf

Silber, Tetradrachme, 17,12 g, 30 mm, 12 h

Vorbesitzer:
Friedrich Imhoof-Blumer
Dargestellte/r:
Alexandros III. von Makedonien
Münzherr:
Lysimachos
Veräußerer (an Vorbesitzer):
Jean-Henri Hoffmann

Literatur: Schultz (1997) Nr. 186. Vgl. M. Thompson in: C. M. Kraay - G. K. Jenkins (Hrsg.), Festschrift St. Robinson (1968) 178 Nr. 181 (Monogramm im l. F. innen dort von Kreis gekrönt und nicht mit gerader Querhaste, datiert 288/87-282/81 v. Chr., Kios).

Fotograf Vorderseite: Reinhard Saczewski
Fotograf Rückseite: Reinhard Saczewski

Zitierweise für dieses Objekt: Münzkabinett der Staatlichen Museen zu Berlin, 18203055

letzte Änderung: 27.03.2019