Polen: August II.

Münzstand: Königtum (MA/NZ), Münzherr: August II. (Friedrich August I., genannt der Starke, Kurfürst von Sachsen (1694-1732)), seit 1697 König von Polen
Nominal: Taler
Datierung: 1702
Münzstätte: Leipzig

Vorderseite: AUGUSTUS II D G REX POL M D LIT D SAX I C M A & W. Um ein zentrales Danebrogsches Ordenskreuz angeordnetes Ornament aus bekröntem A und II.
Rückseite: SAC ROM IMP ARCHIM ET ELECT 1702. Bekrönter vierfeldiger Wappenschild.

Silber, 27,51 g, 42 mm

Münzkabinett der Staatlichen Museen zu Berlin
Accession Ohne Nummer Zugangsart Zugang ungeklärt

Literatur: G. Schnee, Sächsische Taler 1500-1800 (1982) Nr. 1000; W. Gumowski, Handbuch der polnischen Numismatik (1960) 162 Nr. 2061; J. S. Davenport, European Crowns 1700-1800 (1964) Nr. 1613 (Beichinger Taler/8 Florins); Sammlung Otto Merseburger umfassend Münzen und Medaillen von Sachsen (1894) Nr. 1433; Die Hofrath Engelhardt'sche Sammlung Sächsischer Münzen und Medaillen V (1909) 305 Nr. 1125; Madai I Nr. 1113.

Fotograf Vorderseite: Lutz-Jürgen Lübke (Lübke und Wiedemann)
Fotograf Rückseite: Lutz-Jürgen Lübke (Lübke und Wiedemann)

Zitierweise für dieses Objekt: Münzkabinett der Staatlichen Museen zu Berlin, 18203665

letzte Änderung: 28.11.2017