Brandenburg-Preußen: Friedrich Wilhelm

Münzstand: Kurfürstentum, Münzherr: Friedrich Wilhelm (1640-1688), der Große Kurfürst
Nominal: 10 Dukaten
Datierung: 1669
Münzstätte: Berlin

Vorderseite: FRID WILH D G MAR BR - ET ELECT & // 1669. Friedrich Wilhelm zu Pferde mit Krone und Kurzepter auf einem geblümtem Teppich nach rechts. Auf einem Schriftbanner: DEO DUCE CO-MITE - PACE SEMPER REDIT (Unter Gottes Führung und vom Frieden begleitet kehrt er immer zurück).
Rückseite: Brandenburgia mit Mauerkrone hält ein Kind in ihrem Schoß und schaut zu einem über ihr fliegenden, einen Lorbeerkranz tragenden Adler empor. In ihrer rechten Hand ein Banner: TUTA SUB ALIS TUIS (Sicher unter Deinen Flügeln). Unten G L.

Gold, 34,59 g, 53 mm

Münzkabinett der Staatlichen Museen zu Berlin

Dargestellte/r:
Friedrich Wilhelm (1640-1688), der Große Kurfürst
Stempelschneider:
Gottfried Leygebe

Literatur: F. Freiherr von Schrötter, Die Münzen Friedrich Wilhelms des Großen Kurfürsten und Friedrichs III. von Brandenburg (1913) 216 Nr. 2190 Taf. 37 (dieses Stück).

Geprägt anläßlich der Rückkehr des Kurfürsten aus Preußen im Jahre 1669.

Fotograf Vorderseite: Lutz-Jürgen Lübke (Lübke und Wiedemann)
Fotograf Rückseite: Lutz-Jürgen Lübke (Lübke und Wiedemann)

Münzpatenschaft: Heero Jakob Dahmen

Zitierweise für dieses Objekt: Münzkabinett der Staatlichen Museen zu Berlin, 18203756

letzte Änderung: 28.11.2017