Iulia Paula

Class/status: Ancient Ruler's issue
Denomination: Denar (ANT)
Date: 220-221 n. Chr.
Mint: Rom

Obverse: IVLIA PAVLA AVG. [Iulia Paula Augusta]. Drapierte Büste der Iulia Paula in der Brustansicht nach r.
Reverse: CONCO-RDIA. [Concordia]. Concordia sitzt nach l. In der r. Hand eine Schale (patera). Im r. F. ein Stern.

Münzkabinett der Staatlichen Museen zu Berlin
Accession 1911/289 Zugangsart Kauf

Silber, Denar (ANT), 2,92 g, 19 mm, 6 h

Dargestellte/r:
Iulia Paula
Münzherr:
Elagabalus
Veräusserer (an Museum):
Osman Nouri (Noury) Bey

Publications: RIC IV-2 Nr. 211; Robertson, Hunter III Nr. 2.

Web Portals:
http://numismatics.org/ocre/id/ric.4.el.211

Iulia Cornelia Paula, eine vornehme Römerin, heiratete 220 n. Chr. Elagabalus nach seiner Ankunft in Rom, wurde zur Augusta erhoben und bereits 220/221 n. Chr. wieder von Elagabalus geschieden. - Zur Rs.: Concordia beschwört die Eintracht, die zwischen den Ständen, Herrscher und Volk und im Herrscherhaus, herrscht bzw. erwünscht ist.

Photographer Obverse: Lutz-Jürgen Lübke (Lübke und Wiedemann)
Photographer Reverse: Lutz-Jürgen Lübke (Lübke und Wiedemann)

Recommended Quotation: Münzkabinett der Staatlichen Museen zu Berlin, 18203821

Latest Revision: 25.03.2019