USA: 1776

Class/status: Alliance/Confederacy
Denomination: Continental Dollar
Date: 1776
Mint: Freehold?

Obverse: CONTINENTAL CURRENCY - 1776 // MIND YOUR / BUSINESS. Inschrift in mehreren Zeilen. Von Sonne bestrahlte Sonnenuhr. Im l. F. oben FUGIO, unten die Signatur EG FECIT.
Reverse: AMERICAN CONGRESS -/ WE / ARE / ONE. Dreizehn Ringe mit den Namen der Einzelstaaten umgeben einen Sonnenkreis.
Rim: Laubrand

Zinn, 17,55 g, 39 mm

Münzkabinett der Staatlichen Museen zu Berlin
Accession 1861 Friedländer Zugangsart Kauf

Stempelschneider:
Elisha Gallaudet
Previous owners:
Benoni Friedlaender - 1858

Publications: C. R. Bruce II - T. Michael, Standard catalog of World Coins 1701-1800. 4. Auflage (2007) Nr. EA2; S. S. Crosby, The Early Coins of America (1875 Neudruck 1983) 297 ff.; P. L. Mossman, Money of the American Colonies and Confederation. A numismatic, economic and historical correlation (1993) 150 ff.

Diese Münze gehört zu den Inkunabeln der amerikanischen Prägungen. Nach diesen Modellen sind 1787 die ersten autorisierten Münzen, die sogenannten Fugios oder Fugio-Cents, der Vereinigten Staaten geprägt worden. Es gibt von dem Exemplar variierende Prägungen, auch in Kupfer und Silber. Der Text der Rückseite beschwört die „Vereinigten Staaten“ und nennt in einer aus dreizehn Gliedern bestehenden Kette die Staaten der damaligen Union. Auf der Vorderseite mahnt die Inschrift, dass die Zeit entflieht und „Denk an Deine Aufgabe“. Das Motiv dieser Prägung ist auch auf frühen Geldscheinen der Franklin Offizin aus dem Jahre 1776 bekannt, die Darstellung überhaupt ist stark von Benjamin Franklin beeinflusst worden. Die Stempel zu den Prägungen sind von Elisha Gallaudet graviert worden.

Photographer Obverse: Lutz-Jürgen Lübke (Lübke und Wiedemann)
Photographer Reverse: Lutz-Jürgen Lübke (Lübke und Wiedemann)

Godparenthood: Anonymus

Recommended Quotation: Münzkabinett der Staatlichen Museen zu Berlin, 18203948

Latest Revision: 25.03.2019