Platäa (Plataiai)

Münzstand: Stadt
Nominal: Obol (ANT)
Datierung: ca. 387-372 v. Chr.
Münzstätte: Platäa (Plataiai)

Vorderseite: Böotischer Schild.
Rückseite: ΠΛA. Kopf der Hera nach r. mit Kopfbinde (stephane). Im l. F. ΠΛA.

Münzkabinett der Staatlichen Museen zu Berlin
Accession 1906 Löbbecke Zugangsart Kauf

Silber, Obol (ANT), 0,77 g, 10 mm

Vorbesitzer:
Arthur Löbbecke

Literatur: F. Imhoof-Blumer, Zur Münzkunde Boeotiens und des peloponnesischen Argos, Numismatische Zeitschrift 1877, 26 Nr. 85 Taf. 1,85; Auktion Triton IX vom 10. Januar 2006 Nr. 241; SNG Kopenhagen Nr. 214.

Fotograf Vorderseite: Lutz-Jürgen Lübke (Lübke und Wiedemann)
Fotograf Rückseite: Lutz-Jürgen Lübke (Lübke und Wiedemann)

Münzpatenschaft: Dr. George Koullias

Zitierweise für dieses Objekt: Münzkabinett der Staatlichen Museen zu Berlin, 18206866

letzte Änderung: 28.11.2017