Röm. Republik: Sex. Pompeius Magnus

Münzstand: Imperatorische Prägung
Nominal: Denar (ANT)
Datierung: 42-40 v. Chr.

Vorderseite: MAG [PIVS - IMP ITER]. Der Leuchtturm (pharus) von Messana, darauf Statue des Neptunus mit Helm. In der r. Hand Dreizack, in der l. Hand Ruder, l. Fuß auf Schiff ruhend. Vor dem Pharus Schiff (Galeere) nach l. mit Legionsadler (aquila) im vorderen und Zepter im hinteren Teil.
Rückseite: PRAEF [CLAS ET ORAE MARIT EX] S C. [AE ligiert]. Scylla/Skylla, mit beiden Händen ein Ruder schwingend.

Münzkabinett der Staatlichen Museen zu Berlin
Accession 1861 Friedländer Zugangsart Kauf

Silber, Denar (ANT), 3,74 g, 19 mm, 12 h

Vorbesitzer:
Benoni Friedländer
Praefectus classis et orae maritimae:
Sextus Pompeius Magnus

Literatur: Crawford Nr. 511,4 d (Sizilien, 42-40 v. Chr.); B. Woytek, Arma et Nummi. Forschungen zur römischen Finanzgeschichte und Münzprägung der Jahre 49 bis 42 v. Chr. (2003) 442. 497. 559 (geprägt 37/36 v. Chr. auf Sizilien).

Webportale:
http://numismatics.org/crro/id/rrc-511.4d

Den Titel „Praefectus classis et orae maritimae ex senatus consulto“ trug Sextus Pompeius auf Senatsbeschluß für kurze Zeit.

Fotograf Vorderseite: Dirk Sonnenwald
Fotograf Rückseite: Dirk Sonnenwald

Zitierweise für dieses Objekt: Münzkabinett der Staatlichen Museen zu Berlin, 18208560

letzte Änderung: 26.08.2019