Syria: Elagabalus

Münzstand: Antike Herrscherprägung
Datierung: 218-222 n. Chr.
Münzstätte: Antiochia (Antakya)

Vorderseite: AVT KAI MA AVP ANTΩNEINOC CE. Büste des Elagabalus mit Strahlenkrone in der Brustansicht nach r.
Rückseite: S C. Kranz mit zehn Blätterpaaren um S C, darüber ΔE, unter Schrift Adler mit halb geöffneten Flügeln, Kopf nach l.

Münzkabinett der Staatlichen Museen zu Berlin
Accession 1911/626 FM Baalbek Zugangsart Überweisung Fundort: Libanon, Baalbek

Bronze, 8,86 g, 20 mm, 9 h

Dargestellte/r:
Elagabalus
Münzherr:
Elagabalus

Literatur: K. Butcher, Coinage in Roman Syria (2004) 385 Nr. 470. Vgl. BMC Syria 203 Nr. 426-430 (ohne Abb., Vs.-Legende abweichend).

Mit 8,86 g wiegt diese besonders dicke Münze etwa doppelt soviel wie das durchschnittliche Gewicht dieses Nominals von 4,66 g.

Fotograf Vorderseite: Reinhard Saczewski
Fotograf Rückseite: Reinhard Saczewski

Zitierweise für dieses Objekt: Münzkabinett der Staatlichen Museen zu Berlin, 18209376

letzte Änderung: 25.03.2019