Augustus

Class/status: Ancient Ruler's issue
Denomination: Quadrans
Date: 8 v. Chr.

Obverse: TAVRVS REGVLVS PVLCHER. Um Merkurstab (caduceus) verschränkte Hände (dextrarum iunctio).
Reverse: III VIR A A A F F. S C im Zentrum.

Münzkabinett der Staatlichen Museen zu Berlin
Accession Alter Bestand (vor 1839) Zugangsart Kauf Find place: Italien, Pompeji

Bronze, Quadrans, 3,29 g, 18 mm, 5 h

Münzherr:
Gaius Iulius Caesar (Octavianus), seit 27 v. Chr. Augustus
Münzmeister (MM Ant):
Regulus
Taurus
Pulcher

Publications: BMCRE I 40 Nr. 204 (ca. 8 v. Chr.); RIC I² Nr. 423 (8 v. Chr.); BNat I³ Nr. 601-605.

Provenience: Münze aus dem Isis-Tempel zu Pompeji. Ausgegraben in Gegenwart Seiner Majestät [Friedrich Wilhelm III.] 1822. Erworben 1822.

Web Portals:
http://numismatics.org/ocre/id/ric.1(2).aug.423

Laut Unterlagezettel (Kartelle) in Gegenwart seiner Majestät, gemeint ist der 1822 in Italien reisende preußische König Friedrich Wilhelm III., im Tempel der Isis zu Pompeji ergraben. Eingang in die Sammlung 1822.

Photographer Obverse: Reinhard Saczewski
Photographer Reverse: Reinhard Saczewski

Recommended Quotation: Münzkabinett der Staatlichen Museen zu Berlin, 18210413

Latest Revision: 03.05.2021