Elektron

Denomination: 1/24 Stater
Date: 6. Jh. v. Chr.

Obverse: Männlicher Kopf nach r.
Reverse: Viereckiges Windmühlenincusum mit Fadenkreuz.

Münzkabinett der Staatlichen Museen zu Berlin
Accession 1900 Imhoof-Blumer Zugangsart Kauf

Elektron, 1/24 Stater, 0,66 g, 6 mm

Previous owners:
Friedrich Imhoof-Blumer

Publications: SNG Aulock Nr. 7791; N. M. Waggoner, Early Greek Coins from the Collection of Jonathan P. Rosen (1983) Nr. 337.

Der Vorderseitenstempel ist deutlich zu groß für den Schrötling. Das Phänomen, einen für Triten passenden Münzstempel auch für kleinere Nominale zu verwenden, ist für andere Serien u.a. von L. Weidauer beschrieben worden. Nach dem phokäischen Fuß handelt es sich bei dieser Münze um einen 1/24-Stater.

Photographer Obverse: Lutz-Jürgen Lübke (Lübke und Wiedemann)
Photographer Reverse: Lutz-Jürgen Lübke (Lübke und Wiedemann)

Godparenthood: Dr. Ute Wartenberg Kagan

Recommended Quotation: Münzkabinett der Staatlichen Museen zu Berlin, 18210836

Latest Revision: 25.03.2019