Tiberius

Class/status: Ancient Ruler's issue
Denomination: Dupondius
Date: ca. 16-22 n. Chr.
Mint: Rom

Obverse: TI CAESAR DIVI AVG F AVGVST IMP VIII. Kopf des Tiberius mit Lorbeerkranz nach l.
Reverse: [MOD]ERATIONI. Mit Lorbeerblätterkreis dekorierter Rundschild, in dessen Zentrum eine Büste in der Vorderansicht (Tiberius?) abgebildet ist. Beiderseits S - C.

Münzkabinett der Staatlichen Museen zu Berlin
Accession 1874/213 Zugangsart Kauf

Bronze, Dupondius, 11,45 g, 29 mm, 12 h

Vorbesitzer:
Senator Friedrich Eduard Finger
Dargestellte/r:
Tiberius
Münzherr:
Tiberius
Veräusserer (an Museum):
Firma Adolph Hess

Publications: BMCRE I 132 Nr. 90 (22-23 n. Chr.); RIC I² Nr. 39 (ca. 16-22 n. Chr.); BNat II Nr. 129 (34-37 n. Chr.).

Web Portals:
http://numismatics.org/ocre/id/ric.1(2).tib.39

Moderatio und clementia, Mäßigung und Milde, waren zwei herrscherliche Charakterzüge, die von Kaiser Tiberius in seiner Münzpolitik Verwendung fanden.

Photographer Obverse: Dirk Sonnenwald
Photographer Reverse: Dirk Sonnenwald

Recommended Quotation: Münzkabinett der Staatlichen Museen zu Berlin, 18211850

Latest Revision: 25.03.2019