Domitianus: Restitution

Class/status: Ancient Ruler's issue
Denomination: As
Date: 81-82 n. Chr.
Mint: Rom

Obverse: GERMANICVS CAESAR TI AVG F DIVI AVG N. Kopf des Germanicus nach l.
Reverse: [I]MP D CAES DIVI VESP F AVG REST. S C im Zentrum.

Münzkabinett der Staatlichen Museen zu Berlin
Accession 1875/620 Zugangsart Kauf

Bronze, As, 9,55 g, 27 mm, 6 h

Vorbesitzer:
Dr. Geissler
Dargestellte/r:
Germanicus
Münzherr:
Domitianus

Publications: H. Komnick, Die Restitutionsmünzen der frühen Kaiserzeit (2001) 95. 230 Nr. 7,6 (dieses Stück); BMCRE II 416 Nr. 511; RIC II-1² Nr. 828 (81-82 n. Chr.).

Web Portals:
http://numismatics.org/ocre/id/ric.2_1(2).dom.828

Diese Münze gehört zu den sogenannten Restitutionsprägungen, welche, beginnend mit der Herrschaft des Kaiser Titus, frühere Münzen kopieren. Als Restitutionsmünze erkennbar wird sie durch die entsprechende Münzaufschrift, welche die Wiederherstellung (Restitution) eines älteren Vorbilds vermerkt.

Photographer Obverse: Dirk Sonnenwald
Photographer Reverse: Dirk Sonnenwald

Recommended Quotation: Münzkabinett der Staatlichen Museen zu Berlin, 18214312

Latest Revision: 25.03.2019