Selinunt

Class/status: City
Denomination: Tetradrachme
Date: ca. 467-445 v. Chr.
Mint: Selinunt

Obverse: ΣΕΛ-ΙΝ-ΟΝΤ-ΙΟΝ. [letztes N retrograd]. Apollon und Artemis in einem Viergespann (quadriga) im Schritt nach l. Artemis hält die Zügel, Apollon mit gespanntem Bogen.
Reverse: ΣΕΛΙΝ-ΟΣ. Flussgott Selinos mit Schale in der r. und einem Zweig in der l. Hand steht nach l. und opfert vor einem Altar. Vor dem Altar ein Hahn, r. ein Stier auf einer Basis, darüber ein Eppichblatt.

Münzkabinett der Staatlichen Museen zu Berlin
Accession 1906 Löbbecke Zugangsart Kauf

Silber, Tetradrachme, 17,32 g, 28 mm, 4 h

Previous owners:
Arthur Löbbecke

Publications: W. Schwabacher, Die Tetradrachmenprägung von Selinunt, Mitt. der Bayerischen Numismatischen Gesellschaft 43, 1925, 9 f. Nr. 9 a (dieses Stück, Q3/S9, ca. 467-445 v. Chr.); Schultz (1997) Nr. 132 (dieses Stück, um 450 v. Chr.); C. M. Kraay, Archaic and Classical Greek Coins (1976) 370 Nr. 787 (ca. 450 v. Chr.); N. K. Rutter, Greek Coinages of Southern Italy and Sicily (1997) 139 Abb. 144 (ca. 450 v. Chr.).

Photographer Obverse: Reinhard Saczewski
Photographer Reverse: Reinhard Saczewski

Recommended Quotation: Münzkabinett der Staatlichen Museen zu Berlin, 18214520

Latest Revision: 25.03.2019