Augustus

Münzstand: Antike Herrscherprägung
Nominal: As?
Datierung: ca. 10-14 n. Chr.

Vorderseite: IMP / DIVI F. Einander abgewandte Köpfe des Augustus nach r. und des Agrippa nach l. Agrippa mit kombinierter Rostralkrone und Lorbeerkranz, Augustus mit Lorbeerkranz. Beiderseits P - P.
Rückseite: COL - NEM. Aufschrift zu beiden Seiten einer Palme, davor angekettetes Krokodil nach r. Palmspitze nach l. geneigt, darunter Kranz mit langen Bändern.

Münzkabinett der Staatlichen Museen zu Berlin
Accession 1906 Löbbecke Zugangsart Kauf

Bronze, As?, 12,36 g, 27 mm, 11 h

Vorbesitzer:
Arthur Löbbecke
Dargestellte/r:
Gaius Iulius Caesar (Octavianus), seit 27 v. Chr. Augustus
Marcus Vipsanius Agrippa
Münzherr:
Gaius Iulius Caesar (Octavianus), seit 27 v. Chr. Augustus

Literatur: RIC I² Nr. 159; RPC I Nr. 525.

Webportale:
http://numismatics.org/ocre/id/ric.1(2).aug.159
https://rpc.ashmus.ox.ac.uk/coins/1/525

Fotograf Vorderseite: Reinhard Saczewski
Fotograf Rückseite: Reinhard Saczewski

Zitierweise für dieses Objekt: Münzkabinett der Staatlichen Museen zu Berlin, 18215524

letzte Änderung: 16.12.2019