Röm. Republik: Sex. Pompeius Magnus

Class/status: City
Denomination: Aureus
Date: 42-40 v. Chr.

Obverse: MAG PIVS - IMP ITER. Kopf des Sextus Pompeius Magnus nach r. im Eichenkranz. Unten Graffito X.
Reverse: PRAEF // CLAS ET ORAE / MARIT EX S C. [AE, MAR ligiert]. Kopf des Vaters Gnaeus Pompeius Magnus nach r. Dahinter ein Priesterstab (lituus). Gegenüber der Kopf des Bruders, Cn. Pompeius Magnus des Jüngeren, nach l. Dahinter ein Dreifuß.

Münzkabinett der Staatlichen Museen zu Berlin
Accession Alter Bestand (vor 1700) Zugangsart Zugang ungeklärt

Gold, Aureus, 8,04 g, 19 mm, 7 h

Dargestellte/r:
Gnaeus Pompeius Magnus
Sextus Pompeius Magnus
Gnaeus Pompeius (der Jüngere)
Imperator (Röm. Republik):
Sextus Pompeius Magnus
Praefectus classis et orae maritimae:
Sextus Pompeius Magnus

Publications: Beger, Thes. Br. II 574; M. Pinder, Königliche Museen. Die antiken Münzen (1851) 138 Nr. 687; Friedländer - von Sallet Nr. 961; RRC Nr. 511,1 (Sizilien, 42-40 v. Chr.); B. Woytek, Arma et Nummi. Forschungen zur römischen Finanzgeschichte und Münzprägung der Jahre 49 bis 42 v. Chr. (2003) 442. 497 f. Anm. 771; 503-505. 559 (Sizilien, 37-36 v. Chr.).

Web Portals:
http://numismatics.org/crro/id/rrc-511.1

Auf der Vorderseite ein Graffito. - Den Titel „Praefectus classis et orae maritimae ex senatus consulto“ trug Sextus Pompeius auf Senatsbeschluß für kurze Zeit.

Photographer Obverse: Dirk Sonnenwald
Photographer Reverse: Dirk Sonnenwald

Recommended Quotation: Münzkabinett der Staatlichen Museen zu Berlin, 18215719

Latest Revision: 10.08.2021