Henke, Johannes: KPM 1947, 1947

Obverse: K P M / 1947. Markenzeichen der KPM mit Reichsapfel und Kreuz. Das zerstörte KPM-Gebäude, Blumen und Zepter sowie Ruinen.

Bronze, 142,00 g, 71 mm
Date: 1947

Münzkabinett der Staatlichen Museen zu Berlin
Accession 1993/202 Zugangsart Schenkung

Medailleur/in:
Johannes Henke
Previous owners:
Johannes Henke

Publications: B. Weisser, Das Medaillenwerk von Johannes Henke, in: G. Dethlefs u.a. (Hrsg.), Westfalia Numismatica 2013. Festschrift zum 100jährigen Bestehen des Vereins der Münzfreunde für Westfalen und Nachbargebiete (2013) 368-369 Nr. 4 (diese Medaille).

Guss, einseitig. Im November 1943 wurde die Königliche Porzellanmanufaktur (KPM) durch Luftangriffe schwer beschädigt und die Produktion musste eingestellt werden. Im Januar 1944 arbeitete die Manufaktur im Notbetrieb. Die technische Produktion erfolgte bis zum Wiederaufbau (1954-1960) in Selb.

Photographer Obverse: Reinhard Saczewski

Recommended Quotation: Münzkabinett der Staatlichen Museen zu Berlin, 18216175

Latest Revision: 25.03.2019