Dietze, Dieter: Bruch des Zentralismus 1989, 1989

Obverse: Auf einer amorphen Form sind Zahnräder und eine Uhrfeder montiert.
Reverse: 9. X. 89. Datum erhaben aufgesetzt.

Chrom-Nickel-Stahl, 435,00 g, 145-135 mm
Date: 1989

Münzkabinett der Staatlichen Museen zu Berlin
Accession 1990/394 Zugangsart Kauf

Medailleur/in:
Dieter Dietze
Previous owners:
Dieter Dietze

Publications: W. Steguweit - I. S. Weber, Aufbruch - Durchbruch. Zeitzeichen in der deutschen Medaillenkunst (1990) 13 Nr. 1 mit Abb.; W. Steguweit, 'Wir sind ein Volk' - Mauerfall und Einheit Deutschlands im Spiegel der Medaillenkunst, NNB 2010, 132 f. Abb. 4 (dieses Stück).

Guss. - Am 9. Oktober 1989 fand in Leipzig die entscheidende Montags-Demonstration statt, in deren Folge das überlebte DDR-Regime stürzte. Das Objekt zeigt die zerlaufenen Reste eines Uhrwerks mit fester Hülle, mit Zahnrädern, Uhrfedern, die zwar alle noch vorhanden sind, aber nicht mehr funktionieren. Im Katalog 'Aufbruch - Durchbruch' wird das nicht mehr funktionierende Räderwerk als eine Art Psychogramm der desolaten politischen Zustände in der DDR gewertet.

Photographer Obverse: Reinhard Saczewski
Photographer Reverse: Reinhard Saczewski

Godparenthood: Richard Borek

Recommended Quotation: Münzkabinett der Staatlichen Museen zu Berlin, 18216677

Latest Revision: 25.03.2019