Güttler, Peter-Götz: Mauerreliquiar, 1990

Obverse: BERLIN - 9.11.1989 / MAUER OFFEN. Links die Berliner Siegessäule, rechts das Brandenburger Tor. In der Mitte unter Glas ein farbiges Mauerstückchen. Gerissener Stacheldraht von oben nach unten. Medailleursignatur G 90 unten rechts.

Weißmetall, 784,00 g, 97 mm
Date: 1990

Münzkabinett der Staatlichen Museen zu Berlin
Accession 1990/386 Zugangsart Kauf

Medailleur/in:
Peter-Götz Güttler
Veräusserer (an Museum):
Peter-Götz Güttler

Publications: W. Steguweit - I. S. Weber, Aufbruch - Durchbruch. Zeitzeichen in der deutschen Medaillenkunst (1990) 24 f. Nr. 21; W. Steguweit (Hrsg.), Peter-Götz Güttler. Gegossene Sichten und Welten - Medaillen 1917 bis 2011. Die Kunstmedaille in Deutschland 27 (2012) 165 Nr. 1990.13.

Guss, einseitig. Die durch 'Mauerspechte' losgeschlagenen Mauerstücke dienten als Souvenire für die Öffnung der Mauer. P. Güttler bettet hier das farbige Betonstückchen wie ein mittelalterliches Reliquiar in Glas ein, das in Blei gefasst wird.

Photographer Obverse: Reinhard Saczewski

Godparenthood: Gitta-Kastner-Forschungsstiftung

Recommended Quotation: Münzkabinett der Staatlichen Museen zu Berlin, 18216725

Latest Revision: 25.03.2019