Because of Copyright regulations we are unfortunately prohibited from showing images of this object. Münzkabinett der Staatlichen Museen zu Berlin, 18217450. Photographs by Lutz-Jürgen Lübke (Lübke und Wiedemann). Medalist: Gertrud Droste.

Droste, Gertrud: Preismedaille 1923, 1923

Country: Germany
Mint: (Brandenburg)

Obverse: Christus als Hirte. Von rechts laufen drei Schafe nach links. Andeutung von Weide und Sträuchern.
Reverse: UNTERRICHTS/ANSTALT DES / STAATLICHEN / KUNSTGEWERBE/MUSEUMS / BERLIN / 1923. Siebenzeilige Zweckaufschrift. Unten die Signatur GD (Gertrud Droste).

Bronze, 51-53 mm
Date: 1923

Münzkabinett der Staatlichen Museen zu Berlin
Accession 1994/148 Zugangsart Kauf

Medalist:
Gertrud Droste
previous Owner:
Roland Nicolaus
Producer:
Firma Bildgießerei Hermann Noack (Berlin)
Sitter:
Jesus Christus

Publications: W. Steguweit, Ars Juventuti. Berliner Schülermedaillen von der Unterrichtsanstalt des Kunstgewerbemuseums zur Hochschule für bildende Künste. Das Kabinett 11 (2009) 61 Nr. 23 mit Abb. (dieses Stück).

Guss, zweiseitig, geschwärzt. Hersteller: Bildgießerei Noack. - Gertrud Droste war in den Jahren von 1928 bis 1930 Meisterschülerin bei Ludwig Gies. Die Arbeit steht ikonografisch und formal ganz unter dem Eindruck des künstlerischen Werks des Meisters, wie es für ihn in den 1920er Jahren charakteristisch ist. Auffallend ist der von allen anderen Medaillen abweichende kleinere Durchmesser.

Photographer Obverse: Lutz-Jürgen Lübke (Lübke und Wiedemann)
Photographer Reverse: Lutz-Jürgen Lübke (Lübke und Wiedemann)

Recommended Quotation: Münzkabinett der Staatlichen Museen zu Berlin, 18217450

Latest Revision: 21.10.2022

Texts and descriptions of this catalogue are licensed CC BY-SA 4.0.