Faustina (Minor)

Class/status: Ancient Ruler's issue
Denomination: Sesterz
Date: 161-176 n. Chr.

Obverse: FAVSTINA - AVGVSTA. Drapierte Büste der Faustina minor in der Brustansicht nach r.
Reverse: FECVND - AVGVSTAE. Fecunditas steht in der Vorderansicht, den Kopf nach l. gewandt. Sie hält in ihren Armen zwei Kleinkinder, zu ihren Füßen stehen zwei weitere Kinder. Beiderseits S - C.

Münzkabinett der Staatlichen Museen zu Berlin
Accession Ohne Nummer Zugangsart Zugang ungeklärt

Bronze, Sesterz, 23,04 g, 31 mm, 12 h

Dargestellte/r:
Faustina (minor)
Münzherr:
Marcus Aurelius

Publications: RIC III Nr. 1635.

Web Portals:
http://numismatics.org/ocre/id/ric.3.m_aur.1635

Annia Galeria Faustina (Minor) wurde ca. 130 n. Chr. als Tochter des späteren Kaisers Antoninus Pius und der Faustina (Maior) geboren. Zunächst war sie mit L. Verus verlobt, heiratete dann jedoch 145 n. Chr. den späteren Kaiser Marcus Aurelius. 147 n. Chr. zur Augusta erhoben. Gestorben 176 n. Chr., konsekriert (als Diva Augusta Faustina oder Diva Faustina Pia) und im Mausoleum Hadriani beigesetzt. Unter ihren zahlreichen Kindern ist der spätere Kaiser Commodus (L. Aurelius Commodus).

Photographer Obverse: Reinhard Saczewski
Photographer Reverse: Reinhard Saczewski

Recommended Quotation: Münzkabinett der Staatlichen Museen zu Berlin, 18217894

Latest Revision: 03.05.2021