Hagenauer, Friedrich: Caspar Hedio, 1543

Obverse: CASPAR HEDIO DOCTOR MINISTER EVANGELII D N I C Ao AETAT SVAE / XLVIII. [Ao hochgesetzt, AE ligiert, Trennungszeichen Stern]. Umschrift, Brustbild des Caspar Hedio, halblanges Haar, Barett, Talar.
Reverse: PSAL 36 / EXPECTA DEVM / ET CVSTODI VIAM / EIVS / Ao M D XLIII. [o bei Ao hochgesetzt]. Fünfzeiliges Schriftfeld.

Bronze, 26,64 g, 47 mm
Date: 1543

Münzkabinett der Staatlichen Museen zu Berlin
Accession 1879/140 Zugangsart Tausch

Medailleur/in:
Friedrich Hagenauer
Dargestellte/r:
Caspar Hedio

Publications: G. Habich, Die deutschen Schaumünzen des XVI. Jahrhunderts I (1929) 95 Nr. 654 (dieses Stück erwähnt).

Gegossene Bronzemedaille, oben gelocht. - Caspar Hedio (geb. 1494 zu Ettlingen, gest. 1552 in Straßburg) war seit 1523 Domprediger in Straßburg und heiratete hier 1524. Er führte in Straßburg die Reformation ein. 1543 war er mit Melanchthon und Bucer in Köln. Als Vorlage für das Porträt diente möglicherweise eine Silberstiftzeichnung von Hans Baldung Grien.

Photographer Obverse: Reinhard Saczewski
Photographer Reverse: Reinhard Saczewski

Recommended Quotation: Münzkabinett der Staatlichen Museen zu Berlin, 18218633

Latest Revision: 07.06.2020