Byzanz: Romanus I., Constantinus VII. und Christophorus

Münzstand: Kaisertum (MA/NZ)
Nominal: Solidus
Datierung: 921
Münzstätte: Konstantinopolis

Vorderseite: + KE bOHΘEI - ROmAnW dESPOtE. [Herr, hilf dem Herrn Romanos]. Romanus I. in Stola (loros), l., mit Krone, darauf ein Kreuz, samt Pendilien, hält in seiner r. Hand einen Kreuzglobus. Der Kaiser wird von Christus, r., mit Bibel in der l. Hand und Kreuz hinter dem Kopf mit der r. Hand bekränzt.
Rückseite: COnStant Et XPISTOF b R. [Constantinus et Christoferus Basileis Romaion]. Drapierte Büsten des Constantinus VII., in Stola (loros) l., und des Christophorus mit Mantel, r., beide bärtig und mit Krone, darauf ein Kreuz, gemeinsam mit ihrer r. Hand ein Patriarchenkreuz haltend.

Gold, 4,39 g, 20 mm

Münzkabinett der Staatlichen Museen zu Berlin
Accession 1861 Friedländer Zugangsart Kauf

Vorbesitzer:
Benoni Friedländer
Dargestellte/r:
Romanus I. (920-944)
Constantinus VII. Porphyrogenitus (913-959)
Jesus Christus
Christopherus Lecapenus
Münzherr:
Romanus I. (920-944)
Constantinus VII. Porphyrogenitus (913-959)
Christopherus Lecapenus

Literatur: D. R. Sear, Byzantine coins and their values ²(1987) 335 Nr. 1743. Vgl. Ph. Grierson, Catalogue of the Byzantine coins in the Dumbarton Oaks Collection and in the Whittemore Collection III-2 (1973) 545 Nr. 6 (datiert 921, Vs. dort dECPOtE).

Fotograf Vorderseite: Dirk Sonnenwald
Fotograf Rückseite: Dirk Sonnenwald

Zitierweise für dieses Objekt: Münzkabinett der Staatlichen Museen zu Berlin, 18218747

letzte Änderung: 25.03.2019