Haag: Grafschaft

Class/status: County/Earldom
Denomination: Taler
Date: 1549

Obverse: + MONETA NOVA LADISLAI COMITIS IN HAG. Umschrift zwischen zwei Zierkreisen die Darstellung eines geharnischten Reiters mit Schwert und Haager Wappenschild nach links. Zwischen den Beinen des Pferdes gekrönte Initiale LS. Auf der Decke des Pferdes C L - E D I (Cum Labore Et Deo Iuvante).
Reverse: CAROLVS V ROM IMP SEMP AVGVSTVS 1549. Umschrift zwischen zwei Zierkreisen, im Feld bekrönter und nimbierter Reichsadler.

Silber, 28,81 g, 41 mm

Münzkabinett der Staatlichen Museen zu Berlin
Accession 1904/485 Zugangsart Kauf

Münzherr:
Ladislaus, Graf von Haag
Veräusserer (an Museum):
Firma L. & L. Hamburger Münzenhandlung

Publications: R. Münch, Münzen & Medaillen des Haager Landes (1997) 12 f.; J. V. Kull, Die Münzen des Grafen Ladislaus von Haag (Oberbayern), MBNG 15, 1896, 36 f. Nr. 3.

Das Wappen der Grafschaft Haag ist der sogenannte Haager Schimmel auf rotem Grund (Gurren von Haag). Der Wahlspruch des Haager Grafen 'Cum Labore Et Deo Iuvante' (Mit Arbeit und Gottes Hilfe) befindet sich in abgekürzter Form (CL E D I) auf der Pferdedecke. Die Haager Taler sind von großer Seltenheit.

Photographer Obverse: Reinhard Saczewski
Photographer Reverse: Reinhard Saczewski

Godparenthood: Ulrich Herzog

Recommended Quotation: Münzkabinett der Staatlichen Museen zu Berlin, 18219373

Latest Revision: 25.03.2019