Kaufmann, Hugo: Rudolf Virchow, 1911

Vorderseite: RVDOLF - VIRCHOW. Büste des Rudolf Virchow nach rechts. Am Schulterabschnitt die Signatur H KAUFMANN / 1911.
Rückseite: BERLINER GESELLSCHAFT FÜR ANTHROPOLOGIE ETHNOLOGIE VND VRGESCHICHTE. Der Genius der Forschung, dargestellt als Jüngling nach links auf einem Baumstumpf sitzend, vermisst einen menschlichen Schädel.

Bronze, 158,0 mm
Datierung: 1911

Münzkabinett der Staatlichen Museen zu Berlin
Accession 1912/1140 Zugangsart Schenkung

Medailleur/in:
Prof. Hugo Kaufmann
Dargestellte/r:
Rudolf Virchow
Vorbesitzer:
Dr. Georg Minden

Literatur: M. Heidemann, Medaillenkunst in Deutschland von 1895-1914 in: W. Steguweit (Hrsg.), Die Kunstmedaille in Deutschland 8 (1998) 212 Nr. 547 mit Abb. (dieses Stück).

Gewicht 1.024 g. - Rudolf Virchow (1821-1902) gründete 1869 die Berliner Gesellschaft für Anthropologie, Ethnologie und Urgeschichte, die Auftraggeber dieser Medaille war. Sie war bestimmt als Ehrengabe für verdiente Mitglieder des Vereins. Als Standrahmen für die Medaille diente eine mit geometrischen Ornamenten und Henkeln verzierte prähistorische Urne mit Lorbeerblättern und -zweigen. Montiert war das Ganze drehbar in einen Bronzering auf einen Sockel.

Fotograf Vorderseite: Reinhard Saczewski
Fotograf Rückseite: Reinhard Saczewski

Münzpatenschaft: Gitta-Kastner-Forschungsstiftung

Zitierweise für dieses Objekt: Münzkabinett der Staatlichen Museen zu Berlin, 18219739

letzte Änderung: 28.11.2017