Basel: Stadt

Class/status: City
Denomination: Goldgulden
Date: um 1750
Mint: Basel

Obverse: MON NOVA AUREA BASILEENSIS. Stadtwappen (Baselstab) in Kartusche.
Reverse: DOMINE CONSERVA NOS IN PACE. Kreuzglobus (Reichsapfel) im Sechspass, in den Feldern jeweils ein A.

Gold, 3,15 g, 22 mm

Münzkabinett der Staatlichen Museen zu Berlin
Accession 1878/169 Zugangsart Kauf

Previous owners:
Major Adolf von Rauch

Publications: C. Winterstein, Goldgulden von Basel (1977) 98 Nr. 291 (dieses Stück erwähnt, datiert um 1750); A. L. und I. S. Friedberg, Gold coins of the world from ancient times to the present. 7. Auflage (2003) 562 Nr. 29; B. Kluge - M. Alram (Hrsg.), Goldgiganten. Das große Gold in der Münze und Medaille. Das Kabinett 12 (2010) 130 f. Nr. I 4.42 mit Abb. (dieses Stück).

Photographer Obverse: Dirk Sonnenwald
Photographer Reverse: Dirk Sonnenwald

Recommended Quotation: Münzkabinett der Staatlichen Museen zu Berlin, 18221970

Latest Revision: 25.03.2019