Vespasianus

Class/status: Ancient Ruler's issue
Denomination: Sesterz
Date: 71 n. Chr.

Obverse: IMP CAES VESPASIAN AVG P M TR P P P COS III. Büste des Vespasianus mit Lorbeerkranz und Mantel an der l. Schulter in der Brustansicht nach r.
Reverse: CAES AVG - F AVG I-MP A-VG F C-OS DES IT. [sic]. Die Caesaren Titus (r.) und Domitianus (l.) stehen einander zugewandt und halten je einen Speer in der r. Hand. Titus hält in der l. Hand ein Kurzschwert (parazonium), Domitianus eine Schriftrolle (rotulus). Beiderseits S - C.

Münzkabinett der Staatlichen Museen zu Berlin
Accession 1901/999 Zugangsart Kauf

Bronze, Sesterz, 25,31 g, 34 mm, 6 h

Vorbesitzer:
Peter Joseph Schallenberg
Dargestellte/r:
Vespasianus
Titus
Domitianus
Münzherr:
Vespasianus
Veräußerer (an Museum):
J. M. Heberle (H. Lempertz' Söhne)

Publications: RIC II-1² Nr. 144 (zweite Emission, Vs. ist stempelgleich mit dem Exemplar in Wien.

Web Portals:
http://numismatics.org/ocre/id/ric.2_1(2).ves.144

Photographer Obverse: Dirk Sonnenwald
Photographer Reverse: Dirk Sonnenwald

Godparenthood: Dr. Hubert Lanz

Recommended Quotation: Münzkabinett der Staatlichen Museen zu Berlin, 18222019

Latest Revision: 03.05.2021