Vespasianus

Münzstand: Antike Herrscherprägung
Nominal: Sesterz
Datierung: 71 n. Chr.

Vorderseite: IMP CAES VESPASIAN AVG P M TR P P P COS III. Kopf des Vespasianus mit Lorbeerkranz nach r.
Rückseite: IVDAEA - CAPTA // S C. Trauernde Iudaea vor Palme sitzend auf Panzer nach r., umgeben von Waffen. Hinter der Palme steht l. ein Gefangener nach r. mit auf dem Rücken gefesselten Händen.

Münzkabinett der Staatlichen Museen zu Berlin
Accession 1861 Friedländer Zugangsart Kauf

Bronze, Sesterz, 22,02 g, 34 mm, 6 h

Vorbesitzer:
Benoni Friedländer
Dargestellte/r:
Vespasianus
Münzherr:
Vespasianus

Literatur: RIC II-1² Nr. 159 (zweite Emission).

Webportale:
http://numismatics.org/ocre/id/ric.2_1(2).ves.159

Nach der Einnahme von Jerusalem im Jahre 70 n. Chr. feierte Vespasianus gemeinsam mit seinem Sohn Titus 71 n. Chr. den Triumphus Iudaicus.

Fotograf Vorderseite: Dirk Sonnenwald
Fotograf Rückseite: Dirk Sonnenwald

Zitierweise für dieses Objekt: Münzkabinett der Staatlichen Museen zu Berlin, 18222077

letzte Änderung: 03.05.2021