Tekampe, Natalie: Die Mauer ist nicht aus Beton, sondern aus Gedanken, 2009

Obverse: Auf der Vorderseite sind Menschen, die eine imaginäre Mauer mit weit ausgebreiteten Armen und übergroßen Händen abtasten. Auf der rechten Seite ist die Mauer schon in Auflösung begriffen.
Reverse: Die Mauer ist / nicht aus Beton / sie ist aus Gedanken. Eine Mauer zieht sich diagonal über die gesamte Bildfläche, auf der Mauer in Schreibschrift der Titel in drei Zeilen, links am Rand die Punze 999 für den Silbergehalt.

Silber, 20,22 g, 30,0 mm
Date: 2009

Münzkabinett der Staatlichen Museen zu Berlin
Accession 2010/279 Zugangsart Kauf

Medailleur/in:
Natalie Tekampe
Hersteller:
Firma 1. Dresdner Medaillenmünze Glaser & Sohn

Publications: Johann Veit Döll. Medailleur und Edelsteinschneider in Suhl. Gedenkschrift zum 175. Todestag (2010) 16 f.

Für den Medaillenentwurf 'Die Mauer ist nicht aus Beton, sondern aus Gedanken' erhielt die Studentin der Hochschule für Kunst und Design - Burg Giebichenstein Halle/Saale 2010 den Förderpreis des Deutschen Medailleurpreises. Die Medaille wurde in Silber und Bronze von der I. Dresdner Medaillenmünze Glaser & Sohn ausgeprägt. Die Medaille nimmt Bezug auf 20 Jahre Mauerfall und die noch nicht überwundenen Unterschiede zwischen West und Ost. Die junge Künstlerin, Jahrgang 1983, erlangte die Fachhochschulreife an der FH für Gestaltung München. 2006 nahm sie das Studium der Bildhauerei bei Bernd Göbel in Halle auf. 2008 erhielt sie eine Anerkennung für einen Medaillenentwurf für die 'Stiftung Zanthier-Akademie, Schule der Nachhaltigkeit e. V.'

Photographer Obverse: Reinhard Saczewski
Photographer Reverse: Reinhard Saczewski

Recommended Quotation: Münzkabinett der Staatlichen Museen zu Berlin, 18225229

Latest Revision: 25.03.2019